Unternehmen – Firmengeschichte

Beton Bernrieder GmbH – seit dem Jahr 1875 in Rosenheim




2001 – 2018

1992 trat mit Anton Bernrieder jun. die 5. Generation in das Familienunternehmen ein. Der Neubau der Mischanlage im Jahr 2002 mit 4 einzelnen Mischern führte zu einer sprunghaften Zunahme individueller Betonrezepte. Der Austausch des Pflastersteinfertigers brachte einen wesentlich größeren Produktionsausstoß. Neu hinzuge- kommene monolithische Stahlformen mit Durchmesser von 1000 – 2500 mm deckten den Markt für Pumpschächte ab. 2014 wurde die Garagenfertigungshalle zum 3.mal auf insgesamt 105 m Länge erweitert um den Kunden eine noch größere Vielfalt an Stahlbeton-Fertiggaragen anbieten zu können.


1976 – 2000

1978 übernahmen deren Söhne Anton (1941) und Michael (1950) die Firma Beton Bernrieder GmbH. Sie setzten mit der Investition eines Brettfertigers den Grundstein einer stationären Pflasterstein- fertigung mit Stahlformen für Randsteine, Viereckschächte, Böschungswinkelsteine etc. Der Bedarf an variablen größerenStahlbetonfertiggaragen führte 1993 zum Bau einer neuen Fertigungshalle mit 2 Stück verstellbaren Stahlschalungen. 1997 wurde die vollautomatische Schachtringfertigungsanlage in Betrieb gestellt.


1951 – 1975

Nach dem II. Weltkrieg übernahmen die beiden Brüder Anton (1906-1986) sowie Hans (1907-1988) die Betonwarenfabrik und ersetzten die zum Teil hölzernen Produktionsschuppen durch Stahlbetonhallen. Eine neue Brechanlage für Kies mit Siebmaschinen wurde 1961 in Betrieb gestellt, ebenfalls eine mit Lochkarten gesteuerte Mischanlage. Diese Kapazitätsausweitung erlaubte eine größere und weitere Schachtring- und Rohrfabrikation. 1970 setzen die Inhaber auf einen neuen Fertigungszweig und produzierten Stahlbeton-Fertiggaragen.


1875 – 1950

Gründung der Zementwarenfabrik im Jahr 1875 durch den Schiffsmeister und Gastwirt Michael Bernrieder (1824-1893) Er erkannte die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des neuen Portlandzements und setzte den Grundstein für die älteste Betonwarenfabrik Südostbayerns. Mit seinen Eiprofilrohren begann die Stadt Rosenheim 1875 mit der Abwasserkanalisation. Dies war die Grundlage für ein sauberes und gesundes Zusammenlebe von vielen Leuten auf engem Raum. Sein Sohn Hans (1863-1934) konstruierte mit Monierbeton neue, tragende Fertigteile, Trafostationen und Dachbinder. Mit der angegliederten Baufirma war die Firma am Bau des Wasserhoch- behälters, des Elektrizitätswerks und des Kraftwerks der Kunstmühle beteiligt.

Adresse

Beton Bernrieder GmbH

Chiemseestraße 6
83022 Rosenheim
Telefon: 08031/2177-0
Telefax: 08031/2177-25
E-Mail: info@beton-bernrieder.de

ÖFFNUNGS- UND VERLADEZEITEN

Montag bis Donnerstag: 06.45 - 16.45 Uhr
Freitag: 06.45 - 15.45 Uhr

Fertigbetonabgabe:
Montag bis Donnerstag: 06.45 - 15.00 Uhr
Freitag: 06.45 - 11.00 Uhr

Witterungsbedingt können sich in den Wintermonaten Änderungen ergeben.

Kontaktformular  

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage genutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.

* Pflichtfelder bitte ausfüllen

nach oben